Willkommen
Über mich
Ausbildungsphilosphie
Überregionales Angebot
Ausbildungskurse
Impressionen Gruppenkurse
Rhodesian Ridgebacks
RR in meinem Training
Meine Schüler
Neuigkeiten
Wissenswertes
Dominanz und Rangordnung
Lernen und Motivation
Gefahr Sprühhalsbänder
Preisliste
Fotogalerie
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum






Viele  Hundehalter beschätigen sich zwar mit dem was der Hund lernen soll,
also mit den Lernzielen. Woran es aber meines Erachtens vielfach hapert,
sind die Vorstellungen über die Wege, die zu diesen Zielen führen können.

Oftmals wird hierbei der Faktor „Motivation“ des Hundes außer acht gelassen.

Auch der Hund hat ein emotionales Erleben, was meiner Meinung nach
bei dem Wunsch, Lernziele zu erreichen, viel zu wenig berücksichtigt wird.

Einer zum Lernen angemessenen Motivation könnten Fragen voraus gehen, wie:

Was ermöglicht arteigenes Lernen des Hundes? 
Wie erreiche ich, den Hund in eine für das Lernen ausreichende
und vor allem angemessene Motivation zu bringen?

Wie wir alle noch aus der Schulzeit wissen, fällt es dem Menschen schwer,
unter Druck und Zwang noch intensiv und dauerhaft Lerninhalte
aufzunehmen und zu speichern. Genauso geht es den Hunden auch.

Arbeit über Meideverhalten behindert entspanntes Lernen und birgt Gefahren wie Fehlverknüpfungen, psychosomatischen Beschwerden (starkes Haaren,
Leckgranulome, Frustration, Angst, Unruhe, Nervosität, Stress, Durchfall und
Vieles mehr).

Eine ruhige Konzentration, bei der der Hund freudig und in einer
positiven Erwartungshaltung das Gelernte aufnimmt,
wird bei der Arbeit über Zwang, Strafe und somit über Meideverhalten
niemals erreicht werden können.

Langzeitfolgen wie früher „Verschleiß“ des Hundes,
mangelnde Bindung und Vertrauen sind möglich.

Ist es denn nicht viel einfacher und schöner für Hund und Mensch,
dem Hund Lernen auf freudige Art zu ermöglichen?       

Liebe, Einfühlungvermögen, gute Beobachtungsgabe,
Sachwissen über Lerngrundlagen sowie einige Techniken
gepaart mit Fantasie stellen eine gute Basis dar,
um dem Hund Lernen auf freudige Art zu ermöglichen,
um nur einige wesentliche Voraussetzungen zu nennen.




Die weiteren Inhalte dieser Seite sind für Sie in Vorbereitung.
Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei.